Fantastisch: Tierpark Hagenbeck

So ein Affentheater
So ein Affentheater

Puh, diese Fotos aus dem Tierpark Hagenbeck sind schon ein paar Tage älter, aber gezeigt habe ich die Fotos bisher noch nicht. Ich hatte sie noch nicht mal aussortiert und bearbeitet. Nun da ich mit der Lightroom CC Cloud arbeite, sortiere ich alle Fotos aus und bearbeite sie entsprechend, dass ich sie auch mal zeigen kann.

Zum Ausflug, den Annemarie und ich gemeinsam nach Hamburg gemacht habe, kann ich eigentlich nicht mehr so viel schreiben, 12 Jahre sind schon eine ganz schön lange Zeit. Danach waren wir bestimmt 4-5 mal wieder dort, sodass sich meine Erinnerungen etwas vermischen. Ihr könnt euch also nun auf viele Tier-Fotos freuen. Weitere Fotos, von den zahlreichen weiteren Besuchen, werden sicher in den nächsten Monaten folgen.

Willkommen bei Hagenbeck

Also los ging es Indoor im Tropen-Aquarium

Exotische Tiere im dichten Dschungel entlang des Äquators und eine bunt schillernde Unterwasserwelt. Das Tropen-Aquarium erinnert ein wenig an unseren Urlaub in Australien und dennoch ist es so nah. Auf über 8.000qm kann man eine Expedition in den Lebensraum von über 14.300 tierischen Bewohnern unternehmen.

Höhepunkt: das Große Hai-Atoll. Hier die Fotos dieser spannenden Kurz-Reise vor dem eigentlichen Zoo Besuch.


Die Elefanten

Die Asiatischer Elefanten des Zoos gehören zu den gefährdeten Dickhäutern. Der Elefant zählt zu den größten Landtieren der Erde.

Am einfachsten lassen sich Asiatische Elefanten von ihren afrikanischen Vettern an den Ohren unterscheiden: Die des Asiatischen Elefanten sind viel kleiner. Außerdem haben sie einen gewölbten Rücken und nur einen Finger an der Rüsselspitze (weniger runzelige Haut).

Asiatische Elefanten sind Pflanzenfresser, sie ernähren sich hauptsächlich von Gräsern, Blättern, Zweigen und Baumrinde. Auch Obst mögen sie gern. Pro Tag nimmt ein Elefant rund 150 kg Nahrung zu sich. Gut zu wissen, wie man an den Fotos sehen kann, waren wir gut vorbereitet.

Und sonst noch so?

Krokodil, Zebras, Löwen, Bären und so, so viele mehr. Die Tierwelten bei Hagenbeck sind so vielseitig und spannend wie ihre Bewohner. Von Afrika bis zum Nordpol – im Hamburger Zoo geht das in 5 Minuten.

Besonders schön finde ich, dass man im Zoo in Hamburg keinen fest definierten Weg gehen muss, man kann einfach drauf losgehen und bei jedem Besuch entdeckt man den Park immer wieder aufs neue.

Die Affen sind los

Mein persönliches Highlight im Tierpark sind die Affen. Bei Hagenbecks leben Sumatra Orang-Utans, sie haben ein helleres Fell und eine ovalere Gesichtsform als ihre auf Borneo lebenden Verwandten. Als Models haben sie, wie ihr sehen könnt, einen mega Eindruck hinterlassen.

Wart ihr schon mal im Tierpark Hagenbeck?

Abschließend kann ich noch sagen, ich freue mich sehr in den nächsten Wochen endlich wieder mit meinen Kindern und meiner Canon EOS R den Zoo besuchen zu können. Dabei entstehen bestimmt viele tolle neue Fotos.

Aber auch diese bereits 12 Jahre alten Fotos, finde ich immer noch sehr sehenswert. Ich hoffe, ich konnte euch etwas unterhalten.

Um den Zoo auch während der Corona-Zeit zu unterstützten, könnt ihr euch jetzt schon Tickets für später sichern. Vielleicht denkt der ein oder andere auch darüber nach eine Jahreskarte zu bestellen. Auch damit unterstützt ihr den Zoo! Bis zum 07.03.2021 bleibt der Zoo noch geschlossen. Hoffen wir, dass es dann wieder losgehen kann!

  329  Aufrufe,   3  Aufrufe heute